Pressemitteilungen Renault

Pressemitteilungen
Die Renault Group hat weltweit im ersten Halbjahr 2021 die Verkäufe um 18,7 Prozent auf 1.422.600 Einheiten gesteigert. Die Marke Renault erzielte ein Plus von 18,5 Prozent, die Marke Dacia erreichte 24,5 Prozent Zuwachs. Lada erhöhte die Verkäufe um 41,1 Prozent. Die Renault Group ist zuversichtlich, die CAFE-Ziele im Jahr 2021 zu erreichen. Der Fokus lag im 1. Halbjahr weiter auf der Strategie der selektiven Verkaufspolitik mit dem Ziel profitablen Volumenwachstums.
Auf der IAA Mobility in München (6.-12. September 2021) feiert der neue Renault Mégane E-TECH ELECTRIC seine Weltpremiere. Weitere Highlights im Rahmen des Renault Auftritts in Halle B1 auf dem Summit sind die E-TECH Modellpalette und der R5 Prototype.
'HY' für Wasserstoff, 'VIA' für Strasse: HYVIA ebnet einen neuen Weg zur kohlenstofffreien Mobilität, mit einem einzigartigen und vollständigen Ökosystem.Grüner Wasserstoff aus der Elektrolyse von Wasser ermöglicht Mobilität mit null CO2-Emissionen im Betrieb *, erhöhter Reichweite und wenigen Minuten Betankungszeit.HYVIA wird die Produktion, Speicherung und Verteilung von grünem Wasserstoff abdecken. Insbesondere mit Wasserstofftankstellen bis Ende 2021, um die Bedürfnisse unserer Kunden bestmöglich zu bedienen. Ergänzend zu den Elektromobilitätslösungen wird HYVIA bis Ende 2021 eine breite Palette von leichten Nutzfahrzeugen mit Brennstoffzellenantrieb anbieten:Master Van H2-TECH - ein grosser Transporter für den Gütertransport, mit 12m3 Ladevolumen und einer Reichweite von bis zu 500 km.Master Chassis Cab H2-TECH - ein grosser Transporter für den Transport grösserer Güter, mit 19m3 Ladevolumen und einer Reichweite von ca. 250 km.Master Citybus H2-TECH - für den Transport von bis zu 15 Personen, mit einer Reichweite von ca. 300 km. Das gesamte Ökosystem wird auch eine Reihe von Finanzierungs- und Wartungsdienstleistungen umfassen.HYVIA stützt sich auf die Stärken und das Know-how der beiden führenden Unternehmen Renault Group und Plug Power und wird an vier Standorten in Frankreich angesiedelt sein und ab Ende 2021 von der Fabrik in Flins aus die Montage von Brennstoffzellen und Wasserstofftankstellen betreiben. Seine Produktion wird in ganz Europa angeboten werden.
Mit dem Debüt der ersten Elektromodelle von Renault ergab sich eine ganze Reihe von Fragen rund um das nahezu lautlose Arbeitsprinzip des Elektromotors: Wie warnt man Fussgänger vor einem näher kommenden Fahrzeug, dessen Antrieb fast kein Geräusch von sich gibt? Wie erzeugt man ein akustisches Warnsignal, das zwar wirkungsvoll ist, aber niemanden erschreckt? Und wie kreiert man ein markentypisches Sounddesign für Elektrofahrzeuge? Laurent Worms, Leiter der Audiostrategie bei der Renault Group, berichtet, wie ein Vehicle Sound for Pedestrians, kurz: VSP, entsteht.
Mit der Markteinführung des sportlichen Arkana in Europa erweitert Renault die traditionellen Normen der SUV-Architektur. Mehr noch: Mit dem neuen SUV-Coupé positioniert sich Renault in Europa als erster breit aufgestellter Hersteller in einem Segment, das bislang von Premium-Marken bedient wird. Die Kombination von Coupé und SUV ergänzt die Palette der anderen Kompakt-Modelle (Mégane, Kadjar, Scénic) im SUV C-Segment, das zurzeit weltweit ein starkes Wachstum verzeichnet.
Zuwachs für die Plug-in-Hybridfamilie von Renault: Der neue Mégane E-TECH Plug-in 160 ist ab sofort zum Einstiegspreis ab CHF 41'100.- auch in der fünftürigen Variante (Berline) bestellbar. Somit bietet Renault in der Schweiz bereits fünf verschiedene Modelle mit der revolutionären E-TECH Technologie an: den Clio E-TECH Hybrid, den Captur E-TECH Plug-in Hybrid, beim Mégane den Grandtour und den 5-türigen Berline als E-TECH Plug-in Hybrid 160, wie auch den neuen Arkana E-TECH Hybrid.
Im Rahmen der Veranstaltung „Renault eWays“ hat die Renault Group heute die Beschleunigung ihrer Elektromobilitätsstrategie angekündigt. Wichtigste Pfeiler der E-Strategie sind eine umfassende Modelloffensive, der neue Elektro-Industriepol „Renault ElectriCity“ in Nordfrankreich, die E-Powertrain MegaFactory in der Normandie, die strategische Partnerschaft mit Envision AESC zum Bau einer Batterie-Gigafactory in Douai sowie ein gemeinsames Projekt der Entwicklung nachhaltiger Batterien mit dem französischen Start-up Verkor. Hinzu kommen neue Entwicklungen im Bereich E-Powertrain und ein umfassendes Batterie-Lifecycle-Management.
Die Renault Group hat heute zwei wichtige Partnerschaften für die Entwicklung und Produktion von Elektrofahrzeug-Batterien im Heimatmarkt Frankreich bekanntgegeben. Zum einen erfolgt eine strategische Kooperation mit Envision AESC mit dem Ziel, im französischen Douai (nahe Renault ElectriCity) eine Batterie-Gigafactory zu errichten. Zweite Massnahme ist die Unterzeichnung einer Absichtserklärung mit dem französischen Start-up-Unternehmen Verkor mit dem Ziel, Hochleistungsbatterien zu entwickeln und zu fertigen.
Zum 1. September 2021 wird Miles Nürnberger neuer Direktor Design für Dacia. In seiner neuen Funktion wird er Mitglied des Management Committee unter der Leitung von Denis Le Vot, CEO der Marken DACIA und LADA. Nürnberger berichtet an Laurens van den Acker, Executive Vice President Corporate Design und Mitglied des Vorstandes der Renault Group. Nürnberger kommt von Aston Martin Lagonda.
Videos der Kategorie Renault
Bilder der Kategorie Renault