Pressemitteilungen Renault Innovationen
Renault wird ab 2011 in seinem spanischen Werk Valladolid ein neues Elektroauto fertigen, das speziell für den Einsatz im Stadtverkehr entwickelt wird. Das neue Modell basiert auf der Studie Twizy Z.E. Concept, die Renault auf der Internationen Automobil Ausstellung in Frankfurt (IAA) vorgestellt hat.
Bestwerte bei Drehmoment und Effizienz: Hohe Fahrleistungen, niedrige EmissionenModellvielfalt dank Kooperation der Renault-Nissan Allianz
Renault gründet in Rumänien ein neues regionales Technologiezentrum, um die Forschung und Entwicklung von Fahrzeugen für die Wachstumsmärkte zu verstärken. Dies betrifft vor allem Zentral- und Osteuropa, die Türkei, Russland und Nordafrika. Das Unternehmen investiert zu diesem Zweck in den nächsten zwei Jahren rund 100 Millionen Euro. Das Zentrum mit dem Namen "Renault Technologie Rumänien" (RTR) wird rund 3'000 Mitarbeiter beschäftigen, vor allem Ingenieure. Standorte sind die Hauptstadt Bukarest, der Produktionsstandort Pitesti und ein Testzentrum, das Ende 2009 eröffnet wird.
Renault hat am 15. März den „Engineering Action Plan“ vorgestellt. Mit diesem Plan will das Unternehmen die Teams der Entwicklungsbereiche und des Technocentre unterstützen. Das Maßnahmenpaket soll den Dialog zwischen Management und Entwicklungsteams stärken, die Arbeitsbedingungen weiter verbessern und Mitarbeiterkompetenzen besser einsetzen.
Renault will in den kommenden Jahren die Abgasemissionen weiter reduzieren, die den Treibhauseffekt begünstigen. Diese Selbstverpflichtung ist Teil des Geschäftsplans "Renault Vertrag 2009". Neben dem Ziel, künftig zu den drei Automobilherstellern mit den weltweit geringsten CO2-Emissionen zu zählen, beruht der Plan auf einer Erweiterung der Modellpalette um Konzepte mit alternativen Antrieben wie Bioethanol, Biodiesel oder Strom.
Bilder der Kategorie Innovationen