Pressemitteilungen
Das war eine Rallye, die in Sachen Spannung und Intensität alles übertraf, was die Renault Clio Alps Trophy bisher gesehen hat. Ganz zuletzt waren es Ismaël Vuistiner – Florine Kummer, die in der Trophy-Wertung den Sieg der Rallye Mont-Blanc Morzine feiern konnten. Olivier Courtois – Hubert Risser sicherten sich den zweiten Platz mit einer sicheren Strategie. Damit schrumpfte der Vorsprung leicht, bleibt aber komfortabel genug, um als absolute Favoriten auf den Gesamtsieg an die fünfte Rallye ins Wallis zu reisen.
Die erste und höchste Rennkategorie mit 100% elektrisch angetriebenen Fahrzeugen schreibt einmal mehr Geschichte! Das zehnte Rennen in der vierten Saison der FIA Formula E findet in Zürich statt. Der Moment ist historisch, steht doch die Veranstaltung für das erste Rundstreckenrennen vor Schweizer Publikum nach einem Unterbruch von mehr als sechzig Jahren. Mehr als ein Rennen: Das Renault e.dams Team und Renault Suisse SA setzen den Anspruch der Organisatoren und der Veranstaltung exakt um. Während das Team Renault e.dams mit dem Schweizer Sébastien Buemi und dem ebenfalls in der Schweiz wohnhaften Nicolas Prost in der Zürcher Enge punkten will, können die Besucher ab dem Bahnhof Stadelhofen und ab dem Bürkliplatz Testfahrten mit dem Renault ZOE absolvieren – natürlich immer 100% ELECTRIC. Aktuellste Bilder und Videos vom Julius Bär Zürich e-Prix 2018 befinden sich zur Ansicht und/oder zum Download auf der folgenden Seite: http://media.pprmediarelations.ch/Projekte/Juni+2018/Renault+Formel+E+Prix+Zurich+2018
Mehr als ein Rennen: Das Renault e.dams Team und Renault Suisse SA setzen am ersten Rundstreckenrennen der Schweiz seit 1954 den Anspruch der Organisatoren und der Veranstaltung exakt um. Während das Team Renault e.dams mit dem Schweizer Sébastien Buemi und dem ebenfalls in der Schweiz wohnhaften Nicolas Prost in der Zürcher Enge punkten will, können die Besucher ab dem Bahnhof Stadelhofen und ab dem Bürkliplatz Testfahrten mit dem Renault ZOE absolvieren – natürlich immer 100% ELECTRIC.
Das Renault e.dams Team zählt zu den erfolgreichsten Teams in der noch jungen Geschichte der FIA Formula E. Mit drei Konstrukteuren-WM-Titel, einem Fahrer-WM-Titel und 15 gewonnen Rennen gilt das Renault e.dams Team seit dem Start der Serie im September 2014 als eine der Referenzen. Am Samstag, 9. Juni 2018 erwarten wir den Schweizer Renault e.dams Formel E Weltmeister Sébastien Buemi, seinen Team-Kollegen Nicolas Prost (übrigens auch mit einem Schweizer Pass unterwegs) sowie Jean-Paul Driot, den Renault e.dams Teamchef, zum Mediengespräch.
Das Renault e.dams Team geht in der Formel E-Saison 2017/18 mit dem neuen Rennwagen Renault Z.E.17 an den Start. Erklärtes Ziel für das erfolgreichste Team der noch jungen Rennserie ist die vierte Konstrukteurs-Weltmeisterschaft in Serie. Dass der Weg dahin kein Spaziergang wird, zeigten die Auftaktrennen vom vergangenen Wochenende in Hongkong. Im Cockpit für Renault e.dams sitzen wie in den drei vorangegangenen Saisons Sébastien Buemi und Nicolas Prost. Sébastien Buemi wird denn auch der erste Schweizer sein, der am ePrix Zürich (10. Juni 2018) nach einer Pause von über 60 Jahren wieder an einem internationalen Rundstreckenrennen in der Schweiz startet.
Renault wird mit Ende der Saison 2017/2018 im Juli nächsten Jahres aus der Formel E aussteigen. Nach Ablauf der vierten Formel E-Saison wird der französische Automobilhersteller seine Motorsport- ressourcen auf die Formel 1 konzentrieren.
Das Renault e.dams Team hat seinen neuen Formel E-Rennwagen Renault Z.E.17 für die Saison 2017/2018 vorgestellt. Bei der Präsentation im «Atelier Renault» auf den Champs Elysées in Paris begrüsste der erfolgreiche Rennstall auch den neuen Teampartner Acronis.
Dritter WM-Titel in der dritten Formel-E-Saison: Das Renault e.dams-Team hat nach einem dramatischen Finale in Montreal erneut die Konstrukteurswertung in der rein elektrischen Rennserie gewonnen. Mit sechs Saisonsiegen in zwölf Rennen und 268 Punkten sicherte sich die französische Equipe den Titel des Team-Champions.
Renault e.dams startet in der Formel E auch in den kommenden zwei Jahren mit Sébastien Buemi und Nicolas Prost. Die beiden Piloten verlängerten jetzt ihren Vertrag mit der französischen Equipe bis 2019. Mit dem erfolgreichen Fahrerduo erzielte Renault e.dams bislang insgesamt 14 Rennsiege und zwei Konstrukteurstitel. Sébastien Buemi gewann ausserdem in der Saison 2015/2016 die Fahrer-Weltmeisterschaft in der rein elektrischen Rennserie.
Videos der Kategorie Formel E
Bilder der Kategorie Formel E