Pressemitteilungen Alpine Alpine WEC Team
Nach einem Podiumsplatz bei den 24 Stunden von Le Mans setzt Alpine sein Motorsportengagement auf der Langstrecke fort und steigt 2024 in die Hypercar-Klasse LMDh ein. Das Team wird sich auf das Know-how von Signatech und die Synergien mit dem Alpine F1 Team stützen, um seine Erfolgsgeschichte in der Topklasse des Langstreckensports weiterzuschreiben.
Wenn die Alpine A480 bei der FIA-Langstrecken-Weltmeisterschaft die Rennstrecken umrundet, sitzen die Renningenieure dank der rund 2.000 in Echtzeit übertragenen Telemetriedaten quasi mit im Cockpit. Thomas Tribotté, Renningenieur des Alpine Elf Matmut Endurance Teams, erklärt, wie die präzise Datenanalyse zu einem erfolgreichen Rennen führt. Wenn die Fernsehzuschauer bei Rennen der FIA World Endurance Championship einen Blick in die Box des Alpine Elf Matmut Endurance Teams erhaschen, sehen sie die Teamfarben an den Wänden, die Tankanlage, konzentrierte Mechaniker, ihre Werkzeugschränke und gestapelte Reifen. Doch die wenigsten erhalten Einblick ins Backoffice, der geheimen Schaltzentrale, in der eine ständige Flut von Diagrammen und Daten über zahllose Bildschirme flimmert.
Mit der neuen A480 geht das Alpine Endurance Team 2021 in der FIA-Langstrecken-Weltmeisterschaft an den Start. Nach acht erfolgreichen Jahren in der LMP2-Klasse tritt Alpine mit dem Sportprototypen erstmals in der Topkategorie der Hypercars an. Mit Nicolas Lapierre, André Negrão und Matthieu Vaxivière hat die Equipe drei Piloten mit Langstrecken-Erfahrung unter Vertrag. Saisonstart ist am 26./27. April im belgischen Spa-Francorchamps.
Videos der Kategorie Alpine WEC Team
Bilder der Kategorie Alpine WEC Team
x