Pressemitteilungen Alpine Alpine F1 Team
Von der Rennfahrerin bis zum Engineering und zur Technik: Das Rac(H)er-Programm legt einen klaren und präzisen Fahrplan fest, um innerhalb von Alpine die Vielfalt der Talente zu fördern und zu erweitern.Alpine verpflichtet sich, den Pool an talentierten Frauen auf- und auszubauen, um mit deren Fähigkeiten und Erfahrungen die gemeinsame Performance der Teams zu verstärken. Das Programm zielt auf tiefgreifende Veränderungen ab und ist Teil des langfristigen Projekts der Renault Group, wie es mit dem Strategieplan Renaulution im Jahr 2021 von Generaldirektor Luca de Meo vorgestellt wurde. Das Fehlen von Fahrerinnen in der Formel 1 ist ein Beispiel für eine viel tiefer gehende Problematik. Aus diesem Grund führt das BWT Alpine F1 Team ein umfassendes Programm zur Stärkung der Vielfalt durch, auch in Bezug auf die Karriere von Fahrerinnen und Fahrern.
Das BWT Alpine F1 Team lüftete in Paris, der Heimat der Renault Group, den Schleier über seinem neuen Monoposto für die Saison 2022 der FIA Formel-1-Weltmeisterschaft.Luca de Meo, CEO der Renault Group, und Laurent Rossi, CEO von Alpine, stellten den A522 am Vorabend der grössten Reglementsänderungen in der zweiundsiebzigjährigen Geschichte der Formel 1 vor.Der A522 trägt eine prächtige Lackierung, die das historische Blau von Alpine und das ikonische Pink seines Titelpartners BWT elegant kombiniert.Zu Laurent Rossi gesellte sich auf der Bühne Otmar Szafnauer, der kürzlich zum Direktor des Rennstalls ernannt wurde. Der Grand-Prix-Sieger Esteban Ocon und der zweifache Weltmeister Fernando Alonso werden Alpine im zweiten Jahr in Folge als Fahrer anführen.Der aus der Alpine Academy aufgestiegene Oscar Piastri wird nach seinem letztjährigen Triumph in der Formel 2 der Ersatzfahrer des Teams im Jahr 2022.Das BWT Alpine F1 Team betonte die wertvolle Unterstützung seines Titelpartners BWT und seiner bevorzugten Partner: bp Castrol, MAPFRE, Renault E-Tech und RCI Banque, nicht zu vergessen seine offiziellen und technischen Partner und Lieferanten.
Das Alpine F1 Team und Marcin Budkowski, Executive Director des Alpine F1 Teams, haben heute ihre Entscheidung bekannt gegeben, ihre Zusammenarbeit zum 13. Januar 2022 zu beenden. Alpine CEO Laurent Rossi wird vorübergehend die Leitung des Teams übernehmen.
Virtuelle Wettkämpfe sind inzwischen fest im E-Sport verankert. Vor allem Sim Racing – rasanter Motorsport am Bildschirm – erlebt einen aussergewöhnlichen Zuwachs. Alpine engagiert sich aktiv im simulierten Renngeschehen, das weit über gängige Computerspiele hinausgeht. Kurz vor dem Start der F1 E-Sports Series Pro-Championship 2021 am 13. Oktober berichtet der Teamchef des Alpine E-Sports Team, Richard Arnaud, wie sich sein Team auf die Saison vorbereitet: mit einem Programm, das dem echter Formel-1-Rennfahrer äusserst nahekommt.
Das Alpine F1 Team und der zweimalige Formel 1Weltmeister Fernando Alonso arbeiten auch in der Saison 2022 zusammen. Die Vertragsverlängerung gab Alpine heute bekannt.
Videos der Kategorie Alpine F1 Team
Bilder der Kategorie Alpine F1 Team
x