Pressemitteilungen
Mit modifizierter Frontpartie und unverwechselbarer Lichtsignatur präsentiert sich der Renault Clio R.S. jetzt noch dynamischer. Merkmal des aktualisierten Spitzenmodells der Clio-Baureihe sind Voll-LED-Scheinwerfer mit integriertem LED-Tagfahrlicht in Form eines asymmetrischen «C» und die markanten LED-Zusatzscheinwerfer R.S. VISION im Zielflaggendesign. Die Multi-Reflektoren-Technologie vereint in sich die Funktionen von Nebelscheinwerfern, Kurvenlicht, Fernlicht und Positionslicht. Renault bietet den kompakten Sportler weiterhin in zwei Leistungsstufen an: als Clio R.S. mit 147 kW / 200 PS und als Clio R.S. Trophy mit 161 kW / 220 PS. Beide Motorisierungen sind mit dem 6-Gang-Doppelkupplungsgetriebe EDC (Efficient Dual Clutch) kombiniert. Marktstart für den aktualisierten Clio R.S. ist im September 2016.
Klein, wendig, bärenstark: Mit dem Clio R.S.16 hat Renault Sport zur Feier seines 40-jährigen Bestehens den Prototyp für einen radikalen Kompaktsportler auf Basis des Clio R.S. präsentiert. Wichtigster Unterschied des Concept-Cars zum Serienfahrzeug: Unter der Motorhaube arbeitet der 201 kW / 273 PS starke 2,0-Liter-Turbobenziner aus dem Megane R.S. 275 Trophy-R. Das Kraftpaket mobilisiert ein maximales Drehmoment von 360 Nm bei 3ʼ000/min und erschliesst neue Dimensionen der Fahrdynamik. Mit 19-Zoll-Rädern, einem um sechs Zentimeter verbreiterten Aufbau und einem grossen Dachspoiler macht der Clio R.S.16 den Anspruch, stärkstes Strassenfahrzeug aus dem Hause Renault Sport zu sein, auch nach aussen hin deutlich. Namensgeber ist der neue Formel 1-Bolide R.S.16, mit dem das Renault Sport Formel 1-Team in der Saison 2016 an den Start geht. Auch die Karosserielackierung in Sirius-Gelb mit Schwarz ist eine Hommage an den Monoposto des Renault Werksteams. Die Premierenbühne für den Clio R.S.16 markierte das freie Training für den Grand Prix von Monaco.
Renault präsentiert den Clio R.S. am Automobilsalon Genf in einer noch sportlicheren Version. Der Clio R.S. 220 EDC Trophy verfügt über 220 PS und ein Drehmoment bis 260 Nm, das sich dank „Overtorque“ um weitere 20 Nm steigern lässt. Die Optimierung des Doppelkupplungsgetriebes (EDC) ermöglicht schnellere Schaltvorgänge. Trophy-Fahrwerk und Reifen sind für den Einsatz auf der Rennstrecke ausgelegt. Hinzu kommen optische Akzente und Ausstattungen, die den Charakter des Clio R.S. 220 EDC Trophy als Hochleistungssportler hervorheben.
Die Serie Monaco GP wird um den Clio R.S. 200 EDC erweitert. In Anlehnung an den Grand Prix von Monaco hat Renault die Signatur Monaco GP für Laguna Coupé, dann Megane Coupé und Megane R.S eingeführt. Wie seine erfolgreichen Modellbrüder erhält jetzt der Clio R.S. 200 EDC den Geist und das Emblem «Monaco GP». Er wird am Automobilsalon 2014 in Genf enthüllt. In der Schweiz steht er ab 5. März zum Preis von CHF 32‘200.- im Handel.
TCS Training & Events betreibt in Lignières – zwischen Biel und Neuenburg – ein einzigartiges Fahrtrainingszentrum, das als Rundkurs gebaut ist. Als langjähriger Partner stellt Renault Suisse SA den Spezialisten und Instruktoren auf dem „Circuit de Lignières“ sportliche Fahrzeuge zur Verfügung. Vor wenigen Tagen folgte die Übergabe von fünf neuen Clio R.S. 200 EDC, die für Demonstrationsfahrten, Fahrkurse, Taxi-Fahrten und Testfahrten mit Kunden im Einsatz stehen.
Fahrspass und Komfort im Alltag, Bestzeiten auf der Rennstrecke
Nach der Enthüllung des neuen Clio bringt Renault den neuen Clio Grandtour und den neuen Clio R.S. 200 EDC heraus, welche die Produktpalette im Frühling 2013 erweitern werden.
Bilder der Kategorie Clio R.S.