Pressemitteilungen Motorsport Archiv
Die Motoren der Saison 2015 sind noch kaum abgekühlt, während Louis Delétraz und Kevin Jörg bereits mit der Vorbereitung ihrer Zukunft begonnen haben. Die beiden Schweizer fuhren für Josef Kaufmann Racing den Meistertitel in der Team-Wertung des Eurocup Formula Renault 2.0 nach Hause. Nach den finalen Rennläufen vom vergangenen Wochenende blieben sie in Jerez, um an den Tests der Formula 3.5 V8 teilzunehmen. Die neu benannte Serie setzt die Formula Renault 3.5 ein, wie sie bis anhin im Rahmen der World Series by Renault gefahren sind.
32’000 Zuschauer erlebten im spanischen Jerez bei turbulentem Wetter das Finale der diesjährigen World Series by Renault. Jack Aitken setzte sich im Eurocup Formula Renault 2.0 durch und Andrea Pizzitola gewann den Lauf der Renault Sport Trophy (Elite). Oliver Rowland sorgte für neue Rekorde in der Formula Renault 3.5 Series, während Pierre Gasly im Infiniti Red Bull Racing F1 begeisterte. Aus Schweizer Sicht konnten Louis Delétraz und Kevin Jörg im Eurocup Formula Renault 2.0 den Meistertitel in der Teamwertung sichern und Christof von Grünigen holte sich auf Anhieb einen Platz auf dem Podium der Renault Sport Trophy.
Die Teams und Fahrer der World Series by Renault rundeten am vergangenen Wochenende ihren September-Marathon auf dem legendären Circuit Bugatti in Le Mans ab. 95ʼ000 Zuschauer nahmen die Einladung von Renault an und feierten mit Oliver Rowland und Fortec Motorsports bereits den Meister der Formula Renault 3.5 Series. Die Sieger der diesjährigen Renault Sport Trophy sind ebenfalls bekannt: Dario Capitanio und David Fumanelli. Ein Schweizer Duell der Superlative konnten die Zuschauer im Eurocup Formula Renault 2.0 geniessen. Für die Show im Infiniti Red Bull Racing F1 und im Neuen Megane GT sorgten Sébastien Buemi und Jean Ragnotti.
Keine fünf Tage nach Silverstone ertönten bereits die ersten Motoren der World Series by Renault am Nürburgring. 50'000 Besucher pilgerten an die legendäre Rennstrecke, um die Welt von Renault und hochstehenden Motorsport aus nächster Nähe zu geniessen. Während das Wetter am Sonntag nicht wirklich mitmachte, erlebten die Besucher auf der Piste animierte Rennen der Formula Renault 3.5 Series, des Eurocup Formula Renault 2.0 und der Renault Sport Trophy. Dazwischen begeisterte die Infiniti Red Bull Racing F1 Show. Pierre Gasly zelebrierte den V8-Motor von Renault.
Endlich! Nach der langen Sommerpause standen die Teams und Fahrer der World Series by Renault wieder am Start. 20ʼ000 zahlende Zuschauer erlebten auf der legendären Rundstrecke in Silverstone Racing «pur». Der Schweizer Kevin Jörg feierte seinen ersten Sieg im diesjährigen Eurocup Formula Renault 2.0. Die Fahrer der Renault Sport Trophy und der Formula Renault 3.5 Series standen ebenfalls am Start. Eine spektakuläre Vorführung bot die Infiniti Red Bull Racing F1 Show mit Félix da Costa und Oliver Rowland, der sich als Belohnung für die Führung zu Saisonmitte hinter das F1-Lenkrad setzen durfte. Im Village wiederum hiessen die Stars Renault Kadjar, Twizy und Twingo, die von den Besuchern vor Ort getestet wurden.
Bilder der Kategorie Archiv