Pressemitteilungen Motorsport World Series FR 3.5
Vor der langen Sommerpause fand auf dem Red Bull Ring in Österreich die fünfte Veranstaltung der diesjährigen Formula Renault 3.5 Series statt. Mit je einem Sieg setzten Oliver Rowland und Matthieu Vaxiviere deutliche Zeichen und festigten ihre Leader-Position in der laufenden Meisterschaft. Der Genfer Louis Delétraz sorgte für eine Premiere. Erstmals in der Geschichte dieser Serie wechselte der Führende im Eurocup Formula Renault 2.0 für eine einzige Veranstaltung in die Vorkammer der Formel 1. Sein Ziel: Erfahrungen sammeln. Das Fazit: Ziel erreicht.
Autorennen zum Publikum bringen, das heisst in ein städtisches Umfeld; die Zuschauer nicht dazu zwingen, endlos lange Anreisen zu Rennstrecken mitten in der Pampa absolvieren zu müssen: In diesem Sinne empfing Bilbao an diesem Wochenende die World Series by Renault. Nicht nur die Stadt, sondern die gesamte Regierung des Baskenlandes hat dieses Projekt trotz politischer Widerstände unterstützt.
Die Läufe zu den "World Series by Renault" wurden an diesem Wochenende auf der Rennstrecke von Le Mans ausgetragen: eine Gelegenheit für die Schweizer Fahrer und Teams, sich in Szene zu setzen.
Im zweiten grossen Treffen der "World Series by Renault" – nach der Veranstaltung im belgischen Zolder – schlugen sich die Schweizer im südspanischen Valencia ganz beachtlich.
Renault Sport schloss die vierten Tests mit dem neuen FR 3.5 und dem Megane Trophy am Freitag, 14. Januar auf der Rundstrecke im italienischen Misano ab.
Bilder der Kategorie World Series FR 3.5