Pressemitteilungen
Esteban Ocon wird zweiter Fahrer des Renault F1 Teams neben Daniel Ricciardo. Der 22-jährige Franzose aus der Normandie erhält einen mehrjährigen Vertrag. Er war bereits 2016 als Ersatzfahrer Mitglied des Renault F1 Teams. Nico Hülkenberg wird das Team zum Saisonende verlassen.
Mit dem neuen R.S.19 startet das Renault F1 Team am 17. März in Melbourne in die neue Formel 1-Saison. Ziel des Werksteams ist es, den klaren Aufwärtstrend der vergangenen Saisons fortzusetzen. Hierzu investierte die Equipe an ihren beiden Standorten im britischen Enstone und im französischen Viry-Châtillon in neue Fertigungs- und Entwicklungsanlagen und stockte ihr Personal deutlich auf. Prominentester Neuzugang ist der siebenfache Grand-Prix-Sieger Daniel Ricciardo, der neben Nico Hülkenberg aus Deutschland ins Cockpit steigen wird.
Das Renault Sport Formel 1 Team startet ab sofort als Renault F1 Team in der Königsklasse des Motorsports. Mit dem neuen, kürzeren und prägnanteren Namen unterstreicht die Equipe ihre seit 40 Jahren bestehende Bindung zur Formel 1 und ihr Engagement im Motorsport.
Mit dem neu entwickelten R.S.18 startet das Renault Sport Formel 1-Team 2018 in der Königsklasse. Ziel des Werksteams ist es, näher zur Spitze aufzuschliessen. Neben Nico Hülkenberg aus Deutschland steigt der Spanier Carlos Sainz ins Cockpit des R.S.18. Saisonstart ist am 25. März im australischen Melbourne.
Spektakuläre Rennwagenstudie von Renault: Mit dem heute auf der Auto Shanghai 2017 enthüllten Concept Car R.S. 2027 Vision zeigt der französische Automobilhersteller, wie Formel 1-Rennwagen in zehn Jahren aussehen könnten. Hervorstechende Merkmale sind ein durchsichtiges Cockpit und LED-Lichter an Front und Rädern, die den Zuschauern Auskunft geben über die Position im Rennen und wichtige Fahrzeugparameter. Auf diese Weise soll die Topliga des Motorsports für die Fans im Wortsinn transparenter werden.
Blick in die Zukunft: Mit der Studie R.S. 2027 Vision zeigt Renault, wie die Boliden der Motorsport-Königsklasse in zehn Jahren aussehen könnten. Das Concept Car feiert seine Premiere am 19. April 2017 auf der Messe «Auto Shanghai» in China.
Mit dem neu entwickelten Boliden R.S.17. geht das Renault Sport Formel 1-Team 2017 in der Königsklasse an den Start. Erklärtes Ziel des Werksteams ist Platz fünf in der Konstrukteurs Weltmeisterschaft. Anders als im Vorjahr entstand das Auto vom ersten Entwurf an komplett unter Renault Regie und ist damit das erste echte Renault Formel 1-Fahrzeug in der Hybrid-Ära. Neben dem deutschen Neuzugang und 115-fachem Grand-Prix-Teilnehmer Nico Hülkenberg steigt der Brite Jolyon Palmer ins Cockpit des R.S.17. Das Auftaktrennen startet am 26. März mit dem Grand Prix von Australien in Melbourne.
Renault Sport Racing und BP haben heute ihre Zusammenarbeit im Motorsport angekündigt. Der weltweit agierende Mineralölkonzern wird das Renault Sport Formel 1-Team in der kommenden Formel 1-Saison mit Kraftstoff beliefern, während die Konzernmarke Castrol die Schmierstoffe bereitstellt.
Das Renault Sport Formel 1-Team verpflichtet Nico Hülkenberg. Der 29-jährige wird ab 2017 für mehrere Jahre für das Renault Werksteam in der Königsklasse des Motorsports starten. Hülkenberg blickt auf insgesamt 111 Grand-Prix-Starts seit seinem Formel 1-Debüt 2010 zurück. Auf seinem Konto stehen eine Pole Position gleich in seiner ersten Formel 1-Saison, der Sieg in der GP2-Serie im ersten Anlauf sowie ein Sieg bei den 24 Stunden von Le Mans, ebenfalls bei seinem ersten Start. Aktuell fährt Hülkenberg für das Team Force India. Zuvor sass er in der Formel 1 für Williams und Sauber im Cockpit.
Videos der Kategorie Formel 1
Bilder der Kategorie Formel 1