Downloads
Télécharger la liste de prix
https://fr.renault.ch/centre-telechargement.html
Scaricare il listino prezzi
https://it.renault.ch/download-center.html
Pressemitteilungen
Das Alpine F1 Team verpflichtet Daniil Kvyat als Reservefahrer. Der 26-Jährige aus Ufa, Russland, bringt eine Fülle an Formel-1-Erfahrung mit: In sechs Saisons und 110 Rennen für Alpha Tauri, Scuderia Toro Rosso und Red Bull Racing sicherte er sich 202 Punkte, drei Podiumsplätze und eine schnellste Runde. Daniil Kvyat komplettiert damit neben den Stammpiloten Fernando Alonso und Esteban Ocon sowie Testfahrer Guanyu Zhou das Fahrerteam der Alpine Equipe.
Das Alpine F1 Team will 2021 auf der guten Performance der Renault Equipe mit zuletzt drei Podiumsplätzen aufbauen. Neben dem zweimaligen Weltmeister Fernando Alonso steigt der Franzose Esteban Ocon in das Cockpit des neuen Rennwagens A521. Als Hommage an die französischen Wurzeln des Teams erstrahlt der neue Monoposto in den Farben der französischen Trikolore Blau, Weiss und Rot. Saisonstart ist am 28. März in Bahrain.
Laurent Rossi, Direktor für Strategie und Geschäftsentwicklung der Groupe Renault, wird mit Wirkung zum 11. Januar 2021 neuer Chief Executive Officer der Marke Alpine. Laurent Rossi wird die Verantwortung für Alpine Cars, Sport, F1 und verschiedene Wettbewerbsaktivitäten übernehmen. Er wird direkt an Luca De Meo, Vorstandsvorsitzender der Groupe Renault, berichten.
Ende einer Ära: Renault Werksteam fährt seinen letzten Grand-Prix. Am 13. Dezember startet beim Grossen Preis von Abu Dhabi letztmals ein Renault Werksteam in der Formel 1. Der französische Hersteller blickt auf 43 Jahre in der Königsklasse des Motorsports zurück und prägte die Rennserie mit je zwei Fahrer- und Konstrukteurstiteln, 35 Siegen und insgesamt 399 Starts entscheidend. Ab der kommenden Saison tritt das Alpine F1 Team die Nachfolge an.
Alpine, aus dem Motorsport geboren, entwickelt sich weiter und steigt in die Formel-1-Weltmeisterschaft ein. Ab der Saison 2021 wird das Renault Team zum Alpine F1 Team, das weiterhin mit einem Renault E-TECH Hybridmotor ausgestattet sein wird.Bestärkt durch die neuen Concorde-Vereinbarungen setzt der Renault-Konzern seine Teilnahme als Hersteller in der F1-Weltmeisterschaft fort.
Fernando Alonso gibt in der kommenden Saison sein Formel-1-Comeback. Der zweimalige Weltmeister aus Spanien kehrt 2021 zu seinem früheren Rennstall Renault zurück.
Esteban Ocon wird zweiter Fahrer des Renault F1 Teams neben Daniel Ricciardo. Der 22-jährige Franzose aus der Normandie erhält einen mehrjährigen Vertrag. Er war bereits 2016 als Ersatzfahrer Mitglied des Renault F1 Teams. Nico Hülkenberg wird das Team zum Saisonende verlassen.
Mit dem neuen R.S.19 startet das Renault F1 Team am 17. März in Melbourne in die neue Formel 1-Saison. Ziel des Werksteams ist es, den klaren Aufwärtstrend der vergangenen Saisons fortzusetzen. Hierzu investierte die Equipe an ihren beiden Standorten im britischen Enstone und im französischen Viry-Châtillon in neue Fertigungs- und Entwicklungsanlagen und stockte ihr Personal deutlich auf. Prominentester Neuzugang ist der siebenfache Grand-Prix-Sieger Daniel Ricciardo, der neben Nico Hülkenberg aus Deutschland ins Cockpit steigen wird.
Das Renault Sport Formel 1 Team startet ab sofort als Renault F1 Team in der Königsklasse des Motorsports. Mit dem neuen, kürzeren und prägnanteren Namen unterstreicht die Equipe ihre seit 40 Jahren bestehende Bindung zur Formel 1 und ihr Engagement im Motorsport.
Videos der Kategorie Formel 1
Bilder der Kategorie Formel 1