Wechsel in der Führung und Geschäftsleitung bei Renault Suisse SA: Claude Gregorini wird Country Operations Director der Renault Suisse SA

  • Claude Gregorini übernimmt die Leitung der Renault Suisse SA von Olivier Wittmann, der andere Funktionen innerhalb der Renault Gruppe übernimmt
  • Philippe Mörgeli wird neuer Vertriebsdirektor
  • Yannick Lagger wird neuer Marketingdirektor
  • Reinhold Turati, Direktor Renault Fleet Division, wird Mitglied der Geschäftsleitung
Urdorf, 3. Februar 2020 – Claude Gregorini (51) übernahm per 1. Januar 2020 die Leitung des operativen Geschäfts der Renault Suisse SA als Country Operations Director und zeichnet verantwortlich für den Vertrieb der Marken Renault, Dacia und Alpine in der Schweiz. Damit folgt Gregorini auf Olivier Wittmann, der andere Funktionen innerhalb der Renault Gruppe übernimmt.

Der Schweizer, Claude Gregorini, leitete seit 2014 die Vertriebsdirektion von Renault Suisse und zeichnete für Vertrieb und Händlernetzentwicklung verantwortlich, davor war er Direktor Aftersales. Der gelernte Handelskaufmann war seit 1999 bei Renault in unterschiedlichen Positionen tätig und davon drei Jahre im Groupe Renault Hauptsitz in Paris, in der Europadirektion Vertrieb.

Neu in der Geschäftsleitung der Renault Suisse SA sind Philippe Mörgeli, Vertriebsdirektor und Yannick Lagger, Marketingdirektor sowie Reinhold Turati, Direktor Renault Fleet Division.

Die Verantwortlichkeiten der Vertriebsdirektion wurden aufgeteilt. Philippe Mörgeli (38), bisher Gebietsleiter Zürich, Winterthur, St. Gallen, Graubünden folgte per 1. Januar auf Claude Gregorini als Vertriebsdirektor von Renault Suisse SA. Er begann seine Karriere bei Renault Suisse als kaufmännischer Angestellter und durchlief danach verschiedene Stationen in Marketing und Vertrieb. Reinhold Turati, seit 2016 Direktor Renault Fleet Division, ist neu ebenfalls Mitglied der Geschäftsleitung und Claude Gregorini direkt unterstellt. Turati ist seit 2004 bei Renault Suisse SA und war vor seiner Ernennung 2016 als Manager Aftersales tätig.

Marketingdirektor Yannick Lagger (33) war Verkaufsleiter und folgte per 1. Januar auf Pascal Biclet, der seine bisherige Funktion als Marketingdirektor für Österreich fortsetzen wird. Davor war Lagger als Manager Marketing Strategie für die Verkaufs-Planung und -Aktionen im Vertriebsgebiet Schweiz-Österreich zuständig. Der ETH Ingenieur begann seine Karriere im Investment Banking bei der UBS und als Business Development Manager bei Nobel Biocare.
zugehörige Dokumente
zugehörige Bilder