Renault und Sebastian Vettel siegen auch in Abu Dhabi

Siebter Grand Prix-Sieg in Folge für Sebastian Vettel und Renault. Mark Webber rundet den Erfolg für Red Bull Racing und Renault mit seinem zweiten Platz ab und sichert so den dritten Doppelsieg für Red Bull Racing in der laufenden Saison. Romain Grosjean im Lotus-Renault komplettiert mit Rang vier das hervorragende Resultat für den französischen Automobilhersteller. Abu Dhabi-Sieg markiert insgesamt den 50. Sieg in der Geschichte des Renault RS27-V8.
Mit einem niemals ungefährdeten Start-Ziel-Sieg setzte der neue und alte Formel 1-Weltmeister Sebastian Vettel exakt eine Woche nach der Titelverteidigung seine Erfolgssaison in Abu Dhabi in bekannter Souveränität fort. Am Steuer seines Red Bull-Renault sicherte sich der 26-jährige Deutsche in der Hauptstadt der Vereinigten Arabischen Emirate bereits den elften Grand Prix-Sieg des laufenden Jahres und den siebten in Folge. Damit stellte der vierfache Champion einen Rekord seines Landsmanns Michael Schumacher ein. Während das Team Red Bull Racing dank des zweiten Platzes für Mark Webber den dritten Doppelerfolg der Saison feiern durfte, freute sich Motorenpartner Renault über den 50. Sieg eines RS27-Achtzylinders. Zudem rundete Romain Grosjean im Lotus-Renault auf Rang vier das hervorragende Resultat für den französischen Automobilhersteller ab.
zugehörige Dokumente
F1 GP Abu Dhabi DE 2013 11 04
F1_GP_Abu_Dhabi_DE_ 2013_11_04.pdf
F1 GP Abu Dhabi DE 2013 11 04
F1_GP_Abu_Dhabi_DE_ 2013_11_04.doc
F1 GP Abu Dhabi FR 2013 11 04
F1_GP_Abu_Dhabi_FR_ 2013_11_04.pdf
F1 GP Abu Dhabi FR 2013 11 04
F1_GP_Abu_Dhabi_FR_ 2013_11_04.doc