10. Lions Joggathlon 2019 in Zürich: Renault läuft 261 Kilometer für eine gute Sache

Jede Runde zählt! Besser kann man es nicht sagen, wenn der Lions Clubs alle zwei Jahre zum Laufen für MS-Kranke einlädt. Am vergangenen Sonntag war es wieder soweit, und Renault war wieder mit am Start: 19 Mitarbeitende von Renault Suisse SA, RCI Finance SA und Renault Retail Group Zürich sowie 9 Gewinner eines Facebook-Wettbewerbs liefen unter den Renault Farben für die Betroffenen von Multiple Sklerose (MS). Das Resultat: 261 Kilometer, 442 Runden und ein stolzer Beitrag, der als Spende direkt an die Schweizerische Multiple Sklerose Gesellschaft geht.
Urdorf, 23. September 2019 – Joggen für Menschen mit MS: Das ist der Lions Joggathlon 2019, wie er am Sonntag zum zehnten Mal in Zürich stattfand – und das mit grossem Erfolg. Über 350 Läufer aller Altersgruppen, Einzelne, Teams, Familien und Unternehmen folgten dem «Ruf des Löwen», um die Spendenkasse für MS-Betroffenen zu füllen.

19 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter von Renault Suisse SA, RCI Finance SA und RRG Zürich sowie 9 Gewinner eines Wettbewerbs zogen am Sonntag am Zürcher Platzspitz ebenfalls ihre Laufschuhe an, mit einem eindrücklichen Resultat. Sie schafften im Team Renault 261 Kilometer. Das sind insgesamt 442 Runden, für die zum Teil die ganze Familie am Start stand. Renault Suisse SA erhöhte die Motivation mit einer Spende von CHF 10.- pro Runde. Den Betrag von CHF ’4’420.- rundete das Unternehmen auf CHF 5’000.- zugunsten der Schweizerischen Multiple Sklerose Gesellschaft auf.

Die Schweizerische Multiple Sklerose Gesellschaft versteht sich als erste Adresse bei MS in der ganzen Schweiz und steht Betroffenen, Angehörigen, Fachpersonen, Freiwilligen und Interessierten für Fragen rund um die Krankheit zur Verfügung. «Damit es besser wird» steht für ein breites Spektrum an Dienstleistungen, mit denen die Stiftung Betroffenen zur Seite steht, die Öffentlichkeit sensibilisiert und vielversprechende Forschungsprojekte unterstützt.

Olivier Wittmann, Managing Director, Renault Suisse SA: «Die Unterstützung von Laufveranstaltungen hat sich für Renault zu einer wichtigen Tradition entwickelt, nicht nur, weil sie äusserst populär sind, sondern weil das Laufen der wohl natürlichste Teil unserer Mobilität ist. Für all Jene, die diese Freiheit nur noch begrenzt oder gar nicht leben können, müssen wir uns besonders einsetzen. Umso stolzer bin ich auf das Team, das am vergangenen Sonntag etwas Grossartiges realisiert hat. Dass dabei nicht die Geschwindigkeit, sondern das Engagement im Vordergrund steht, macht die Veranstaltung besonders sympathisch.»

Mehr Informationen über den 10. Joggathlon 2019 und die Schweizerische Multiple Sklerose Gesellschaft sind auf www.multiplesklerose.ch zu finden.
zugehörige Bilder