Renault Kangoo Z.E. Maxi Hydrogen – Zwei Elektro-Welten geben sich die Hand

  • Einzigartiges Projekt von Renault und Symbio vereint die Effizienz der Batteriespeicherung mit den Vorteilen des Wasserstoff-Elektroantriebs
  • Der Kangoo Z.E. Maxi Hydrogen bietet bis zu 370 km Reichweite, 3,9 m3 Ladevolumen, bis zu 477 kg Nutzlast, 100% Elektroantrieb und 100% Zero Emission
  • Weitere Vorteile: Kürzere Standzeiten dank Antrieb mit Batterie- und Brennstoffzellen-Strom, Tanken in 5 Minuten und Heizen ohne Batteriestrom
  • Bis anfangs 2021 stehen auf der Achse Bodensee – Genfersee acht öffentliche Tankstellen bereit, mit grünem Wasserstoff aus 100% erneuerbaren Energiequellen (H2 ZERO)
  • Ideal für Logistikdienste, Kurierfahrten, Transporteure und kommunale Einsätze
  • Der 2-plätzige Kangoo Z.E. Maxi Hydrogen ist in der Schweiz ab sofort bestellbar. Preis für Flotten- und Firmenkunden: ab CHF 72'500.-, exkl. MwSt.
Urdorf, den 02. Oktober 2020 – Renault und der Brennstoffzellen-Spezialist Symbio bringen eine Innovation in die Schweiz, wie sie weltweit erstmals angeboten wird. Im Kangoo Z.E. Maxi Hydrogen vereinen sich die Effizienz und die Lademöglichkeiten der Batterie mit den Vorteilen des Wasserstoff-Elektroantriebs. Diese machen aus dem Kangoo Z.E. Maxi Hydrogen ein Elektro-Lieferfahrzeug, das mit Strom aus 100% erneuerbaren Energiequellen funktioniert, in 5 Minuten getankt ist und reinsten Wasserdampf anstelle der Abgase ausstösst.

Damit steht der Elektro-Lieferwagen für 100% Zero Emission bei einer Reichweite bis 370 km (angestrebte Werte gemäss WLTP, zurzeit in Homologation) und der Möglichkeit, die Batterie auch über das Brennstoffzellensystem aufzuladen. Somit funktioniert die Wasserstofftechnologie im Kangoo Z.E. Maxi Hydrogen als komfortabler Range Extender, dank dem sich der Elektromobilität für Lieferdienste ganz neue Einsatzmöglichkeiten eröffnen.

Die praktischen Qualitäten des 2-plätzigen Renault Kangoo Z.E. Maxi bleiben in der Ausführung mit Wasserstoff-Elektroantrieb erhalten, mit einem Laderaum von 3,9 m3 (- 0,7 m3) und einer Nutzlast bis 477 kg (-110 kg). Damit eignet er sich ideal für Transport-Dienstleistungen in der City bis weit in die Agglomeration hinaus. Das Tanken von Wasserstoff erfolgt mit 700 bar. In der Schweiz stehen ab anfangs 2021 acht öffentliche Tankstellen bereit, die auf der Achse Genfersee-Bodensee grünen Wasserstoff (H2 ZERO) anbieten.

Reinhold Turati, Director Fleet Division von Renault Suisse SA: «Als Wegbereiter der modernen Elektromobilität entwickelt Renault in jede Richtung, die für Zero Emission steht. Dabei prüfen wir genau, was unsere Kunden wünschen, sei es bei den PW’s im Volumenmarkt oder bei den leichten Nutzfahrzeugen. Die Kombination von Batterien und Wasserstoff-Brennstoffzellen macht im Lieferdienst besonders Sinn, indem die Kunden auf zwei Versorgungsnetze zählen können – auf das Stromnetz für das direkte Aufladen der Batterie, und auf das Tankstellennetz für das rasche Tanken von grünem Wasserstoff. Hinzu kommen die höhere elektrische Reichweite und die Heizung via Brennstoffzelle.»

Der neue Renault Kangoo Z.E. Maxi Hydrogen kann ab sofort bei allen Schweizer Renault-Vertretungen bestellt werden. Die ersten Fahrzeuge dürften im November 2020 eintreffen. Der Preis für Flottenbetreiber, Unternehmen und Kommunalbetriebe liegt bei CHF 72‘500.- exkl. MwSt.

Nicht berücksichtigt sind in diesem Preis die unterschiedlich hohen Fördermittel für Elektrofahrzeuge in der Schweiz. Der Kanton Basel-Stadt beispielsweise erstattet 20% des Kaufpreises reiner Elektrofahrzeuge (bis maximal 5‘000.- CHF pro Fahrzeug) an Unternehmen mit Sitz im Kanton. Die Klimastiftung Schweiz wiederum unterstützt KMU’s beim Wechsel auf die Elektromobilität mit CHF 1‘000.- (Auto) bis CHF 2‘000.- (Lieferwagen). Informationen zu öffentlichen Fördermitteln für Elektromobilität in der Schweiz sind unter anderem auf der Website von www.swiss-emobility.ch verfügbar.

Renault Kangoo Z.E. Maxi Hydrogen – eine Innovation von Renault und Symbio
Im neusten Elektro-Lieferfahrzeug kombiniert Renault zwei Speichersysteme, die beide für den Antrieb von Elektromotoren ausgelegt sind. Für diese Innovation arbeiteten die Ingenieure von Renault mit ihrem profunden Know-how für batterieelektrische Antriebe mit Symbio zusammen. Mit Michelin als Hauptaktionär steht Symbio für ein innovatives Unternehmen, das sich in erster Linie als Experte in der Entwicklung und Herstellung von Wasserstoff-Brennstoffzellen-Systemen einen Namen machte.

Die 33 kWh-Batterie im Kangoo Z.E. Maxi ermöglicht eine Reichweite von realen 214 km (gemäss WLTP-Test). Laden lässt sie sich an der Wallbox mit 3,7 kW (in 11 Std.) oder an der Haushaltsteckdose (16 Std.). Mit dem 60 PS (44 kW) Elektromotor liegt die Höchstgeschwindigkeit bei 130 km/h. Das zusätzliche Wasserstoff-Brennstoffzellen-System versorgt ebenfalls den Elektromotor oder lädt die Batterie auf, auch wenn das Fahrzeug stillsteht. Dadurch erhöht sich die elektrische Reichweite um rund 150 km. Der 74 Liter-Wasserstofftank hinter der Kabinenrückwand fasst 1,7 kg Wasserstoff. Getankt wird mit 700 bar. Eine komplette Tankfüllung kostet zurzeit in der Schweiz rund CHF 20.- (Coop Hunzenschwil und AVIA St. Gallen).

Relevant für den täglichen Einsatz sind letztlich die kombinierten Werte. Der Kangoo Z.E. Maxi Hydrogen bietet mit 100% geladenen Batterien und vollem Wasserstofftank eine Reichweite von rund 370 km (provisorischer WLTP-Wert, da das Modell zurzeit homologiert wird). Das Tanken dauert 5 Minuten. Der Treibstoffpreis pro Kilometer lässt sich in etwa mit demjenigen eines Dieselfahrzeugs vergleichen. Einen Zusatznutzen bietet die Brennstoffzelle im Winter, wo sie die Wärme direkt für die Heizung im Fahrzeug liefert und somit die Batterie durch die kühlere Betriebstemperatur geschont wird, bzw. so mehr Reichweite verfügbar macht.

Symbio bietet zudem eine Online-Fahrzeugbetreuung an, die den Kunden, bzw. dem Flotten-Management die Betriebsdaten des Fahrzeugs in Echtzeit zur Verfügung stellt. Ein Pluspunkt ist auch die Reduktion der Stillstandzeiten, indem das Fahrzeug auch bei (theoretisch) leerer Batterie dank der Wasserstoff-Reserve einsatzbereit ist.

Das Wasserstoff-Tankstellennetz in der Schweiz befindet sich im Aufbau. Hunzenschwil (AG) und St. Gallen (SG) sind bereits in Betrieb. Bis anfangs 2021 kommen H2-Tankstellen in Zofingen (AG), Rümlang (ZH), Lausanne (VD) und Bern-Bethlehem (BE) dazu. Anfangs 2021 folgen Rothenburg (LU) und Geuensee (LU). Bis 2023 sollte die Schweiz flächendeckend mit einem H2-Tankstellennetz versorgt sein, wobei sich alle Tankstellenbetreiber zur Abgabe von grünem Wasserstoff – H2 ZERO – verpflichtet haben. Mehr Infos dazu auf www.h2mobilitaet.ch.

Praktisch und vielseitig, wie jeder Kangoo
Aufgebaut ist der neuste Elektro-Lieferwagen von Renault auf der Basis des Kangoo Z.E. Maxi in der Business-Version. Die Kabine bietet Platz für 2 Personen. Die hinteren Seitenwände inkl. Schiebetüre rechts und die asymmetrischen Hecktüren sind verblecht. Der Laderaum bietet einen flachen Boden mit einer Ladelänge von 1,86 m, einer Breite von 1,218 m (1,045 zwischen den Radkästen) und einer Höhe der Ladekante von 57,5 cm (unbeladen). Das Wasserstoff-Brennstoffzellensystem beansprucht direkt hinter der Kabinenwand wenig Platz, so dass für die Ladung 3,9 m3 verfügbar sind (minus 0,7 m3 gegenüber den Kangoo Z.E. Maxi).

Die Produktion des Kangoo Z.E. Maxi erfolgt in Maubeuge (F). Den Umbau mit dem Wasserstoff-Brennstoffzellen-System führen RENAULT Tech und Symbio in Heudebouville (F) aus.
zugehörige Dokumente