Neuer Renault ZOE auf Podium bei Wahl zum «Grünsten Auto der Schweiz 2020»

Grosse Auszeichnung für den Bestseller seiner Kategorie: Der 100 % elektrisch angetriebene Neue Renault ZOE erzielt den zweiten Rang bei der Wahl zum «Grünsten Auto der Schweiz 2020». Mit dieser guten Platzierung krönt die Fachjury ein Elektroauto, das die Verkaufszahlen in der Schweiz allein in diesem Jahr mehr als verdoppeln konnte. Der Neue ZOE befand sich an der Wahl zum «Grünsten Fahrzeug» in einem Umfeld von elf Fahrzeugen verschiedenster Marken mit Fuel Cell, Hybrid, Plug-in Hybrid und 100 %-igem Elektroantrieb und musste sich nur vom Tesla Model 3 geschlagen geben. Ausschlaggebend für die gute Platzierung des Neuen ZOE war das optimale Verhältnis von Leistung, Reichweite (fast 400 km) und Technologie.
Urdorf, 04. Dezember 2019 – Erfolg über Erfolg für Renault. Im Jahr 2016 wurde der Renault Mégane zum «Schweizer Auto des Jahres 2017» gewählt, 2017 folgte der Titel «Grünstes Auto der Schweiz 2018» für den damaligen ZOE, 2018 wurde die Alpine A110 zum «Stylischsten Auto der Schweiz 2019» gekürt, und nun setzte sich die dritte Generation des Renault ZOE in diesem Jahr erneut in der Kategorie der grünsten Fahrzeuge gegen neun weitere Mitbewerber durch.

Olivier Wittmann, Managing Director von Renault Suisse, an der Gala-Veranstaltung der Schweizer Illustrierten: «Wir sind stolz und freuen uns über diese top Platzierung der Jury, eine Platzierung, die auch dem Verkaufsranking in der Schweiz entspricht. Renault setzte vor Jahren als eine der ersten Automobilmarken auf den 100 % elektrischen Antrieb und bietet heute mit dem Neue ZOE ein Fahrzeug an, das absolut alltagstauglich ist, sowohl von der Reichweite als auch vom Platzangebot und den Einsatzmöglichkeiten. Das kommt auch bei unseren Kunden an, konnten wir doch die Verkäufe gegenüber dem Vorjahr mehr als verdoppeln. Umso wertvoller ist das Urteil einer Jury, die sich aus ausgewiesenen Spezialisten für alternative Antriebskonzepte zusammensetzt.»

Die Liste der Jury-Mitglieder des «Grünsten Auto der Schweiz 2020» liest sich denn auch wie das Schweizer Who-is-Who der neuen Mobilität. Experten wie Christian Bach (Leiter der Empa-Forschungsgruppe Antriebssysteme), Reiner Langendorf (Geschäftsführer Quality Alliance Eco-Drive), Claudio Pfister (Leiter Fachgesellschaft e’mobile Electrosuisse), Jörg Sigrist (Experte für nachhaltige Mobilität) und Viktor Wyler (Leiter Flotte Mobility) prüften die elf «grünsten Autos» der Schweiz auf Herz und Nieren – sowohl beim Fahren als auch aus technischer und praktischer Sicht.

Nochmals Olivier Wittmann: «Ein grosses Plus des Neuen Renault ZOE ist nicht nur seine Alltagstauglichkeit, sondern auch sein Preis, die Möglichkeit die Batterie zu mieten, wie auch die Option, das Fahrzeug erstmals mittels Gleichstrom-Schnellladung aufzuladen. Diese Punkte waren bei der Wahl sicher mitentscheidend, denn mit dem Neuen ZOE wird die Elektromobilität für eine grosse Zahl von Automobilisten noch erschwinglicher.»

In der Schweiz stiegen die Verkäufe mit der neuen ZOE-Generation in den ersten zehn Monaten dieses Jahres auf 1’309 Fahrzeuge (gegenüber 647 Fahrzeuge im selben Zeitraum 2018). Europaweit verkauft sich der Renault ZOE ebenfalls glänzend, seit Einführung wurden über 200'000 Fahrzeuge abgesetzt.

Das stylische Elektrofahrzeug ist in der Schweiz mit der 41-kWh-Batterie bereits ab CHF 25’900.- erhältlich. Als Z.E. 50 mit der 52-kWh-Batterie steht der ZOE ab CHF 29’200.- (plus Batteriemiete) im Angebot.

Grosser Erfolg auch für den Neuen Renault Clio
In der Kategorie «Schweizer Auto des Jahres 2020» wählten die ausgewiesenen Automobil-Journalisten den Neuen Clio in die Reihe der Finalisten. Die Auszeichnung in der Schweiz erfolgte vor der Auswahl des Neuen Clio als Finalist der europäischen Car of the Year 2020 Wahl, deren Gewinner im März am Salon Genf bekannt gegeben wird.
zugehörige Dokumente