Sicherheit und Gesundheit für Kunden und Mitarbeiter oberstes Gebot: Renault und Dacia Händler öffnen wieder ihre Türen – Fit für den «Re-Start»

Nach mehrwöchiger Zwangspause darf ab heute der stationäre Autohandel in der Schweiz wieder öffnen. Damit stehen auch die 225 Händler- und Servicebetriebe von Renault und Dacia ihren Kunden wieder persönlich mit Rat und Tat zur Seite. Zum „Re-Start“ unterstützt Renault Suisse seine Vertriebspartner mit zahlreichen Massnahmen in Sachen Verkauf, Schutzmassnahmen und Kommunikation. Besonders im Fokus steht zudem ein klares „Corona-Sicherheitskonzept“, das sicherstellt, dass der persönliche Kontakt im Autohaus sicher abläuft.
Urdorf, den 11. Mai 2020 – Renault-Suisse-Chef Claude Gregorini: «Fast alle Renault und Dacia Werkstätten waren in der Phase des Lockdowns für ihre Kunden weiter geöffnet, aber heute geht auch der Verkauf vor Ort wieder los. Unsere Händler sind bereit und freuen sich auf Ihre Kunden. Sie haben mit Ihren Teams alle empfohlenen Schutzmassnahmen umgesetzt und sind vorbereitet, denn an erster Stelle steht auch bei der Wiederöffnung die Sicherheit und Gesundheit von Kunden und Mitarbeitern.»

Renault Suisse unterstützte die Renault- und Dacia-Partner mit klaren Empfehlungen zu Abstandsregeln und Hygienemassnahmen. So organisierte der Importeur zum Beispiel auch die Beschaffung von Schutzmasken der Norm EN 14683, die die Händler über Renault beziehen können.

Im Bereich des Neuwagen-Verkaufs steht Renault Suisse in engem Austausch mit den Händlern. Dabei geht es vor allem auch darum, schnellstmöglich die Kunden zu kontaktieren, die in den letzten Wochen nicht wie gewünscht bedient werden konnten.

Zur optimalen Vorbereitung von Verkauf und Kundendienst forciert Renault zudem das digitale Trainingsangebot für das Management sowie für die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Händler. Das digitale Schulungsangebot für das Händlernetz wird für die relevanten Themen aus den Bereichen Management, Verkauf, Kundendienst und Technik kontinuierlich ausgebaut.

Für den erfolgreichen Re-Start im Handel verstärkt Renault Suisse darüber hinaus die nationale Werbung. Ein Schwerpunkt liegt zunächst auf der Kommunikation rund um den elektrischen Renault ZOE. Zum Restart der Verkaufsaktivitäten gibt es für das europaweit und schweizweit meistgekaufte Volumenmodell unter den Elektroautos bis zu sechs 0% Leasing-Raten geschenkt und Prämien im Gesamtwert von bis zu CHF 5‘000., die auf Plakaten in der ganzen Schweiz angekündigt werden. Im Vordergrund der Kommunikation werden in den kommenden Wochen für alle Renault-Modelle die attraktiven Wiedereröffnungs-Angebote stehen, und bei Dacia das 0% Leasing für den Duster.

Seit Mitte März war der stationäre Automobilhandel unterbrochen. Um die daraus resultierenden akuten Folgen für die Renault Handelspartner abzufedern, hatten Renault Suisse und RCI Finance für den Handel ein umfassendes Massnahmenpaket geschnürt.
zugehörige Dokumente
zugehörige Bilder